TraditionelleKulinarik

Speisekarte

VORSPEISEN

Vorspeise / Suppe / Salat

HAUPTGÄNGE

Österreich / Wild / Fisch / Vegi

Nachtische

Nachtisch / Eis

aus unseren Specials

Schnitzel

30er schattenburgschntizel
€ 17,50

Großes gebackenes Schweineschnitzel mit gemischtem Salat

Jägerschnitzel
€ 17,50

Schweineschnitzel mit Pilzrahmsauce und Reis

Zigeunerschnitzel
€ 17,50

Naturgebratenes Schweineschnitzel mit Paprika-Tomatensauce und hausgemachten Spätzle

Pariserschnitzel
€ 16,50

In Ei gebackenes Schweineschnitzel mit gemischtem Salat

Wienerschnitzel
€ 22,50

Gebackenes Kalbsschnitzel mit gemischtem Salat

Schattenburg cordon bleu
€ 20,00

Mit gemischtem Salat

Feste und Feiern

Events

Sie haben Anlass und Grund zum Feiern? Bei uns sind sie richtig! Wir planen und gestalten Ihre Veranstaltung nach ihren individuellen Wünschen und Vorstellungen. Sie als Gastgeber haben Zeit für Ihre Gäste und feiern mit ihnen ein rauschendes Fest. Wir kümmern uns um Ihr Wohl!

RITTERSAAL
Größe: 250 m², Personen: 60-180

WEINSTUBE
Größe: 100 m², Personen: 20-80

HUBERTUSSTUBE
Größe: 85 m², Personen: 15-60

Geschichtlich zum ersten Male bekundet findet sich der Name einer Burg in der Chronik der Mönche Ortlieb und Berthold aus dem Jahre 1138. In der, in der ersten Hälfte des 12. Jahrhunderts genannten »Burg Muntifurt« dürften Dienstmannen der Grafen von Bregenz gehaust haben, welche damals die Gegend beherrschten. Mit seinem Regierungsantritt (1182) verlegte Graf Hugo der 1., der Enkel des letzten Bregenzer Grafen Rudolf (1150), seine Residenz auf die macht- und verkehrspolitisch wichtige Burg Feldkirch.

Zweihundert Jahre blieb die Burg im Besitz der Montforter Grafen. Mit dem Tode des letzten Montforters, Rudolf des IV. (1390) ging Schloß und Herrschaft an die Habsburger über. Die Habsburger regierten den Besitz durch Vögte, die bis zum Jahre 1773 im Schloß wohnten.

Nur von 1416 bis 1436 gab es eine Zwischenherrschaft durch den Toggenburger Grafen. Herzog Friedrich von Österreich wurde die Beihilfe zur Flucht des Gegenpapstes Johannes XIII. verhängnisvoll. Neben Reichsacht und Kirchenbann verlor er auch seine Besitzungen, darunter Feldkirch. 1825 kaufte die Stadtgemeinde die halbverfallene Burg um 833 Gulden vom Staat.

Hier besuchen Sie das Schattenburgmuseum

Gastronomie,Museum, und mehr

Die schattenburg

Gastwirtschaft Schattenburg

Online reservierung

DU MÖCHTEST EINEN TISCH RESERVIEREN, PLANST EIN EVENT ODER HAST SONSTIGE FRAGEN? Dann Kontaktiere uns gerne.

T 0043-5522-22144
gastwirtschaft@schattenburg.eu

ÖFFNUNGSZEITEN
Mittwoch – Montag
11.00 – 23.00 Uhr

Sonn- und Feiertage
11.00 – 22.00 Uhr 

Dienstag Ruhetag*

ÖFFNUNGSZEITEN
Dienstag – Samstag
11.00 – 23.00 Uhr

Sonn- und Feiertage
11.00 – 22.00 Uhr 

Montag Ruhetag*

*Montag, den 08.08.22 geschlossen und dafür am Dienstag, dem 09.08.22 geöffnet.

*Ausnahme an Feiertagen, da haben wir geöffnet, dafür haben wir am darauffolgenden Mittwoch geschlossen.

KÜCHENZEITEN
Mittwoch – Montag
11.00 – 14.00 Uhr, 17.00 – 21.30 Uhr

Sonn- und Feiertage
11.00 – 14.00 Uhr, 15.00 – 21.00 Uhr 

Hunde sind erlaubt.